Autor: Jaz

Seit 22 Jahren als Software Entwickler unterwegs, am liebsten in Java.

Das Mimikri Muster

Immer wieder müssen Software Entwickler neue APIs aus dem Boden stampfen und sich dabei überlegen, wie sie die neue API denn gestalten wollen. Es gibt eine Unmenge von Möglichkeiten, wie man Klassen und Methoden benennt, welche Pattern die API nutzt und welches grundlegende Konzept verfolgt wird.

Weiterlesen
Pyramide

Immutables

In der objektorientierten Softwareentwicklung können Objekte in zwei unterschiedliche Kategorien eingruppiert werden. Entweder sie sind nicht veränderbar (immutable) oder veränderbar (mutable).
Diese Unterscheidung hat nicht nur eine philosophische Größe, sie zeigt auch Konsequenzen in der tagtäglichen Programmierung. Der Großteil der Klassen, mit dem der Entwickler in Berührung kommt sind Mutables.

Weiterlesen

Kalenderspielereien mit Java – I18N

Die ersten drei Beiträge dieser Reihe handelten von einer Java API zur Feiertagsberechnung. In diesem Beitrag geht es um eine nachtragliche Verbesserung der Internationalisierung (I18N) und der minimalinvasiven Implementierung mit Hilfe des Decorator Design-Pattern.

Weiterlesen

Sortieren auf Teufel komm raus

Kaum ein Bereich in der Software Entwicklung gebiert so furchtbare Töchter wie die Sortierung. Obwohl die Java Standard Bibliothek viele wunderbare Klassen bereitstellt, finden sich immer wieder Programmierer, die ihre eigenen Holzwege schaffen.

Weiterlesen

Arbeiten mit FreeMarker Templates

Schaut man in irgendeine Code-Basis, dann finden sich immer Fragmente, die zur Generierung von Textdarstellungen dienen. Ob es sich um Inhalt einer Bestätigungs-Email, die Ausgabe von Rechnungsläufen oder eines Statusreports handelt. Je nach technologischer Reife der Systeme finden sich zur Erzeugung solcher Texte einfache String-Konkatenationen, String.printf Lösungen auf Konstanten oder Dateien, fluent Builder-APIs, eigene Template Engines oder erprobte Lösungen wie etwa FreeMarker.

Weiterlesen

Repeating Annotations

Lange war es in Java nicht möglich eine Annotation an einer bestimmten Position mehrfach anzugeben. Dieses Manko wurde erst in der Java Version 8 durch Repeating Annotationsbehoben.

Im Beitrag Hamcrest Matcher Generator wurde die @Hamcrest Annotation vorgestellt. Diese Annotation gestattet es, für eine angegebene Klasse, Hamcrest Matcher automatisch zu erstellen.
Leider kann in der initialen Version des Generators immer nur eine @HamcrestAnnotation an einer Klasse stehen.

Weiterlesen

Mehrsprachige Rest Endpoints

Hin und wieder schleichen sich I18N Anforderungen in die eigenen Anwendungen ein, die als einsprachige Anwendung gestartet wurde. Der offensichtlichste Fall für solch eine Mehrsprachigkeit ist z.B. eine Serviceseite im Kita Bereich. Da häufig Kinder verschiedenster Nationalitäten eine Kita besuchen, sind Informationen in der Muttersprache der Eltern hilfreich.

Weiterlesen

Hamcrest Matcher Generator (Teil 2)

Im vorherigen Beitrag wurde die grobe Struktur eines Generators für Hamcrest Matcher vorgestellt. In diesem Beitrag vervollständigen wir den Entwurf, in dem die losen Enden verknüpft und die tatsächlichen Matcher-Klassen generiert werden.

Weiterlesen
Generatorhalle

Hamcrest Matcher Generator

Wer lieber mit Hamcrest arbeitet, muss auf solch ein Feature nicht zwangsläufig verzichten. Wie ein eigener Assertion Generator für Hamcrest erstellt werden kann, wird in diesem und weiteren Beiträgen erläutert.

Weiterlesen

Bibliotheken Blues

Neue Teams und neue Kollegen das bedeutet häufig auch neue Frameworks, die von den Kollegen verwendet werden. Häufig ist es der ganz persönliche Geschmack, der die Wahl auf einen speziellen Framework fallen lässt.

Weiterlesen