Das Geisterfahrer-Problem

Radio: “ Es ist ein Geisterfahrer auf der Autobahn unterwegs“
Autofahrer: „Einer? Hunderte!“

Witz von Unbekannt

„To be or not to be, that is the question“ sprach Hamlet und legt damit allen Entwicklern die entscheidende Frage in den Mund „Ist das eine gute Idee oder mache ich hier Blödsinn?„. Die Frage ist leider oft nicht so einfach zu beantworten, es gibt zu viele Grautöne zwischen dem Schwarz und Weiß.

Glücklicherweise arbeiten die meisten Entwickler nicht alleine und können ihre Kollegen befragen. Manches Mal sehr hilfreich, denn der Kollege kennt vielleicht eine Standardlösung für das Problem oder einen besseren Lösungsansatz. Dann kann man den eigenen Ansatz verwerfen und den neuen Lösungsweg verfolgen. Oder dem Kollegen gefällt der raffinierte Algorithmus und ein neues Framework ist geboren.

Zum Geisterfahrer Problem wird es, wenn der Entwickler niemanden befragt oder zu einer isolierten Gruppe gehört. Dann wird die Richtung nicht korrigiert bis es zum unvermittelten Ende des projektes, der Abteilung oder der Firma kommt.