Better names for JUnit 5 Test

Java Bibliotheken

The JUnit 5 test library offers a wide range of options for extending the framework and thus simplifying the work of software developers. One of these options is the DisplayNameGenerator, which can be used to modify the generation of test names in the console output. When creating exercises for a course, I was surprised to find that there is a DisplayNameGenerator that replaces underscores with spaces, but none that handles the camel case form. Fortunately, this can be changed.

Error Details in Spring Boot with RFC 7807

Java Bibliotheken

Spring Boot has an excellent error mechanism for REST endpoints. A @RestontrollerAdvice provides handling methods for various types of exception that can occur when processing REST requests. If you are not careful here, you can end up with an unsightly spread of different error message formats.

How to test Error Prone Bug Patterns

Java Bibliotheken

The article Bug Pattern in Eigenbau showed how easily the Error Prone catalogue can be expanded with your own Bug Patterns. However, it failed to mention what unit tests for such Bug Patterns look like.

Error Prone on Java 17 and beyond

Java Bibliotheken

The Error Prone library from Google is a useful tool for detecting unnecessary Bug Patterns in your own sources. When converting some of my own libraries to Java 17, the Error Prone checks suddenly stopped working. The problem was quickly identified, but fixing it was a real strain on the developer’s patience..

Of bridges and tunnels – agile system creation

Tunnel constructions are classic waterfall projects in which extensive planning is carried out and then construction can be completed without major changes. There are geological surprises from time to time, but a tunnel plan is, quite literally, set in stone.

Eigene DSL mit CongoCC erstellen (2)

Java Bibliotheken

Im ersten Beitrag zum Thema wurde eine einfache DSL zur Verarbeitung von CSV Dateien vorgestellt. In diesem Beitrag soll die DSL um einige weitere Feature ergänzt werden.

Eigene DSL mit CongoCC erstellen

Java Bibliotheken

Für viele Aufgabenbereiche werden keine vollständigen Programmiersprachen benötigen, stattdessen können sogenannte Domain-Specific Languages (DSL) verwendet werden. Eine DSL ist auf eine spezielle Domäne zugeschnitten und Probleme können in ihr sehr spezifisch formuliert werden. Statt eine Anwendung für ein spezielles Problem zu entwickeln, kann also auch eine DSL verwendet werden oder aber auch eine neue DSL für die Domäne entwickelt werden.

CongoCC – der Congo Parser Generator

Java Bibliotheken

Zum Ende des Jahres lässt man all die vielen unerledigten Dinge Revue passieren und versucht noch das eine oder andere abzuarbeiten. Als letzter Beitrag des Jahres 2023 wird deshalb noch CongoCC vorgestellt. Der Congo Parser Generator ist der Nachfolger von JavaCC 21 und dem noch älteren JavaCC. Einige der hier vorgestellten Features existierten bereits in JavaCC 21, aber unter der Haube von CongoCC wurde in der Zwischenzeit eine Menge getan. Mittlerweile glänzt CongoCC mit Contextual Predicates, Context-sensitive Tokenization. Full 32-bit Unicode Support, Code Injection, Include Directive, Up-to-here Marker, Grammars for Java 19, Lua, Python and C#.

Deutsche Drama Numbers validieren

Die deutsche Bundesnetzagentur stellt eine Reihe Drama Numbers für Medienproduktionen bereit. Diese Telefonnummern sind für die Nutzung in Fernsehen, Radio, Broschüren und anderen Medien gedacht, in denen keine tatsächlich genutzten Telefonnummern auftauchen sollten. Der Spider Murphy Gang mag man die Wahl der Telefonnummer +40 69 32168 verzeihen, denn die bestehenden Drama Numbers passen alle nicht in das Versmaß.Eine Drama Number in einem Beispiel zu nutzen ist eine freundliche Geste um niemanden Anrufe durch Witzbolde aufzubürden, andererseits sollte niemand eine Drama Number in ein Pflichtfeld der eigenen Web-Anwendung eingeben können. Daher sollte eine Validierung der Telefonnummer auch die deutschen Drama Numbers erkennen können. Die Telephone Bibliothek bietet solch eine Validierung über die @GermanDramaNumber Annotation.

Java Expressions durch MapStruct Qualifier ersetzen

MapStruct ist eine beliebte Bibliothek um Daten zwischen unterschiedlichen Datentypen zu konvertieren. Für POJO Konvertierungen wird im einfachsten Fall jedes Attribut auf ein gleichnamiges Attribut in der Ziel-Instanz gemapped. In Sonderfällen muss auf die Annotation @Mapping zurückgegriffen werden um eine spezielle Konvertierung zu erzwingen. Häufig werden die nachteiligen Java Expressions genutzt. Die bessere Alternative ist der Einsatz von Qualifiern.