Schlagwort: Jackson

Personas für Unit Tests (Teil 2)

JUnit 5 bietet mit seiner Extension Model einen leichtgewichtigen Ansatz um Testdaten direkt in die jeweilige Testmethode zu injizieren. Im Beitrag Personas für Unit Tests wurde gezeigt, wie mit dem ParameterResolver und dem InvocationInterceptor Testdaten vor der Testausführung generiert und manipuliert werden können. Ausgeblendet wurde dabei die Zuweisung der Persona Eigenschaften auf die Testobjekte im FakePersonaBuilder.

Weiterlesen

Dr. REST oder: Wie ich lernte Jackson zu lieben

Wird eine neue Software Technologie eingesetzt, dann taumeln die beteiligten Entwickler von anfänglicher Euphorie schnell in tiefste Depression. Die Entwickler

Weiterlesen

Trivial Pursuit – API MarkDown

Die Dokumentation einer REST API sieht immer sehr schick aus. Ob es sich um eine interaktive Swagger Seite handelt oder um eine statische Darstellung eines anderen Tools, alle Endpoints, Parameter und Datentypen sind akkurat aufgelistet.

Weiterlesen

Mit Jackson an der Antwort sparen

Eine REST API mit Spring Boot ist schnell einsatzbereit, aber im Einsatz produziert die Schnittstelle häufig eine Menge unnötiger Daten, die vom Server zurückgeliefert werden.

Weiterlesen

Auf einsamen Pfaden mit Jackson oder wie man mit einem JsonPointer punkten kann

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind. Alexander Graham Bell Immer

Weiterlesen

Stammbäume ins Netz mit GINA

Die Stammbäume entstanden auf meinem Notebook bislang recht primitiv als Produkt eines JUnit Test. @Test public void printMyTree() { FamilyPrinter3

Weiterlesen